Ordination Dr. Irmgard Gruber - Augenarzt Wien | Weyringergasse 29/5, 1040 Wien | Tel.: 01 / 996 20 24

Netzhautablösung / Ablatio retinae / Amotio retinae

Wie entsteht eine Netzhautablösung?

In den meisten Fällen ist die Ursache ein Loch in der Netzhaut, durch das Flüssigkeit aus dem Glaskörper unter die Netzhaut gelangt. Die Netzhaut wird durch die Flüssigkeit von ihrer Unterlage abgehoben. Die abgehobene Netzhaut kann ihre Funktion im Sehprozess nicht mehr wahrnehmen.

Welche Beschwerden macht eine Netzhautablösung?

Tritt auch nur ein Teil dieser Beschwerden bei Ihnen auf, gehen Sie sofort zum Augenarzt, nicht zuwarten!

Netzhautablösung

Wer hat ein höheres Risiko eine Netzhautablösung zu bekommen?

Personen

Wie wird das Auge bei Verdacht auf Netzhautablösung untersucht?

Durch eine Spiegelung des Augenhintergrundes bei erweiterter Pupille.
Bitte beachten Sie, dass nach der Untersuchung aufgrund der erweiterten Pupille ein Autofahrverbot besteht.

Wie wird eine Netzhautablösung behandelt?

Mit einer Operation. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

Was geschieht, wenn die Netzhautablösung nicht behandelt wird?

Die Netzhaut löst sich immer weiter von ihrer Unterlage ab, bis sie vollständig abgelöst ist. Es kommt zur Erblindung des Auges. In weiterer Folge kann das Auge schrumpfen.

Sehe ich nach der Behandlung einer Netzhautablösung wieder genauso gut wie vorher?

Das kommt darauf an, wie weit die Netzhautablösung schon fortgeschritten ist bzw. wie lange sie schon bestanden hat. Es kann Monate dauern bis die Sehschärfe sich erholt.
War das Zentrum des schärfsten Sehens (Makula) auch von der Netzhautablösung betroffen, muss man damit rechnen, dass sich das Sehen nicht mehr vollständig erholt.

Kann ich einer Netzhautablösung vorbeugen?

Ja, durch regelmäßige Untersuchungen des Augenhintergrundes durch den Augenarzt. Es können auch Vorstufen von Netzhautrissen und Netzhautlöchern entdeckt und behandelt werden.

Impressum|Sitemap|Website by berghWerk