Ordination Dr. Irmgard Gruber - Augenarzt Wien | Weyringergasse 29/5, 1040 Wien | Tel.: 01 / 996 20 24

Hagelkorn / Chalazion

Was ist ein Hagelkorn?

Es handelt sich um ein schmerzloses Knötchen am Lid, das aus einer Talgansammlung mit umgebender, bindegewebiger Kapsel besteht. Die Talgansammlung kommt durch eine Verstopfung eines Ausführungsganges der Liddrüse zustande.
Das Hagelkorn kann aus einem Gerstenkorn entstehen.

Welche Beschwerden macht das Hagelkorn?

Wie kann man ein Hagelkorn behandeln?

Mit einer Operation. Meist wird das Hagelkorn von der Innenseite des Lids operiert, sodass keine sichtbare Narbe zurückbleibt.
In vielen Fällen führt eine Cortisoninjektion in das Hagelkorn zu einer deutlichen Verkleinerung bzw. zum Verschwinden des Hagelkorns.
In seltenen Fällen bildet sich das Hagelkorn von allein zurück.

Wie bereite ich mich auf eine Operation des Hagelkorns vor?

Wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen, besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt ob sie diese vor der Operation absetzen können.

Warum sollte ich wegen eines Hagelkorns zum Augenarzt gehen?

In seltenen Fällen kann sich ein bösartiges Gewächs hinter dem Bild eines Hagelkorns verstecken.

Impressum|Sitemap|Website by berghWerk