Ordination Dr. Irmgard Gruber - Augenarzt Wien | Weyringergasse 29/5, 1040 Wien | Tel.: 01 / 996 20 24

Entropium

Was ist ein Entropium?

Beim Entropium dreht sich die Lidkante nach innen, so dass die Wimpern und die äußere Lidhaut in direktem Kontakt mit dem Auge kommen.
Die Wimpern reiben auf der schmerzempfindlichen Hornhaut, dadurch kommt es zu Reizungen und Entzündungen der Bindehaut und Hornhaut.
Das Entropium tritt meist am Unterlid auf.

Wie kommt es zu einem Entropium?

Welche Beschwerden macht ein Entropium?

Kann ein Entropium zu Schäden am Auge führen?

Ja, es können oberflächliche Verletzungen der Hornhaut auftreten, die sehr schmerzhaft sind. Werden diese Verletzungen nicht gut behandelt, kann es zu einem Hornhautgeschwür kommen, das zu bleibenden Sehschäden und zur Gefährdung des ganzen Auges führen kann.
Durch die ständige Reizung des Auges kann es auch zur Bildung von krankhaften Gefäßen auf der Hornhaut kommen.

Wie kann man ein Entropium behandeln?

Als vorübergehende Soforthilfe bietet sich das Heftpflaster an, mit dem das Unterlid daran gehindert wird, sich nach innen zu drehen.
Mit einer Operation kann ein nach innen gedrehtes Lid wieder in seine ursprüngliche Position gebracht werden.

Wie bereite ich mich auf eine Operation des Entropiums vor?

Wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen, besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt, ob sie diese vor der Operation absetzen können.

Kann das Entropium wieder auftreten?

Ja, das nach innen gedrehte Lid ist dafür bekannt, dass es auch nach erfolgreicher Operation wieder auftreten kann.

Impressum|Sitemap|Website by berghWerk